20 TikTok Statistiken, die du kennen musst

Erinnerst Du Dich an Die App Musical.ly? Vielleicht erinnerst Du dich auch daran, dass im August 2018 die App in TikTok umbenannt worden ist, nachdem sie im Jahr zuvor von der chinesischen Firma ByteDance übernommen worden war. Nach mehreren Jahren beeindruckenden Wachstums ist TikTok in den letzten Monaten noch weiter in die Höhe geschossen.

TikTok-Statistiken 2020

Die App sorgt für eine Wiederbelebung der kurzen Videoclips – nur dass sie jetzt noch interaktiver, kooperativer und geradezu süchtig machend ist. Kürzlich übertraf TikTok im App Store und bei Google Play-Downloads Facebook, Instagram, Messenger und Snapchat.

Tatsächlich verzeichnete TikTok im 1. Quartal 2020 ein besseres Quartal als jede andere App, mit 315 Millionen Downloads, die die Verbraucher mit einer Vorliebe für Videocontent.

TOP-20-TIKTOK-STATISTIK: DEMOGRAFIE, ENGAGEMENT UND FAKTEN

Diese 20 TikTok-Statistiken, die 2019 einen bemerkenswerten Erfolg verbuchen, zeigen vielversprechende Anzeichen für ein anhaltendes Wachstum bis 2020. Um Marketern zu helfen, dem Trend voraus zu sein, haben wir die wichtigsten Statistiken für Dich zusammengestellt.

  1. TikTok wurde über 2 Milliarden Mal heruntergeladen
  2. TikTok-User verbringen täglich durchschnittlich 45 Minuten auf der App
  3. TikTok ist die einzige Top-5-Apps für soziale Medien, die nicht im Besitz von Facebook ist
  4. TikTok-User öffnen die App durchschnittlich 8 Mal täglich
  5. TikTok gewann in einem Monat mehr Benutzer als Instagram in einem Quartal des Jahres 2019
  6. TikTok ist in 155 Ländern und 75 Sprachen erhältlich
  7. TikTok-Download sind im Vergleich zum Vorjahr um 96% gestiegen
  8. TikTok übertrifft mit 800 Millionen MAUs (Monthly-Active-User) LinkedIn, Reddit, Snapchat, Twitter und Pinterest
  9. Die monatliche Engagement-Rate von TikTok liegt bei über 70%
  10. Über 63% der TikTok-User sind zwischen 10 und 29 Jahre alt
  11. Die Anzahl der Frauen auf TikTok übertrifft die der Männer in den USA um fast 2:1.
  12. 3x die Anzahl der US-Userr 18+, die TikTok im April heruntergeladen haben, im Vergleich zum Vorjahr
  13. TikTok hat über 456 Millionen USD mit dem Verkauf von virtuellen “Münzen” verdient.
  14. Die 50 größten TikTok-Influencer haben mehr Anhänger als 16% der Weltbevölkerung
  15. Fast 80% der TikTok-Nutzungen stammen von Android-Benutzern
  16. TikTok’s #RaindropChallenge hat über 1 Milliarde Ansichten
  17. Indien ist mit einem Anteil von über 30 % an den TikTok-Downloads ein wichtiger Markt für das Wachstum der App
  18. TikTok verlor während des kurzen Verbots für Indien 2019 innerhalb einer Woche 8 Millionen Dollar
  19. Über 30% aller TikTok-Benutzer in den USA sind Heranwachsende
  20. CoverGirl erhielt über 6,5 Milliarden AdImpressions auf eine gesponserte TikTok-Kampagne
New call-to-action

1. TIKTOK HAT ÜBER 2 MILLARDEN DOWNLOADS

TikTok erreichte im April 2020 über 2 Milliarden Downloads. Damit werden Jahre starken Interesses beendet, wobei die App sowohl 2018 als auch 2019 den Status der “meist heruntergeladenen App” beansprucht. TikTok wurde im ersten Quartal 2020 315 Millionen Mal heruntergeladen – 155,2 Millionen Mal mehr als im ersten Quartal 2019.

Bei den weltweiten monatlichen Downloads übertrifft TikTok weiterhin reifere Social-Media-Anwendungen wie Instagram und Snapchat sowohl in den Apple- als auch in den Google-Stores. Seit Q1 2017 sind die Downloads um mehr als 100% gestiegen.

TikTok gewinnt bei neuen Anwendern in rasantem Tempo weiter an Zugkraft. Tatsächlich machten die 2019 Downloads von TikTok 49% der Downloads aller Zeiten aus. Aus einem Bericht geht hervor, dass der Konkurrent Instagram im Jahr 2019 238 Millionen weniger Downloads erhielt als TikTok, wobei 2019 nur 28% der Downloads aller TikTok-Downloads ausmachte.

2. USER VERBRINGEN DURCHSCHNITTLICH 45 MINUTEN PRO TAG AUF DER APP

Mit durchschnittlich 45 Minuten, die pro Tag auf der App verbracht werden, rangiert TikTok unter den auf Social-Media-Plattformen verbrachten Zeiten ziemlich weit oben. Zum Vergleich: U.S. Android-Benutzer verbringen 53 Minuten auf Instagram, 58 Minuten auf Facebook und 49,5 Minuten auf Snapchat.

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht befragte Kinder im Alter von 4 bis 15 Jahren während des Höhepunktes der US-Quarantäne (15. März bis April) und fand heraus, dass Benutzer in dieser jungen Altersgruppe täglich fast 86 Minuten auf TikTok-Videos verbrachten.

3. TIKTOK IST DIE EINZIGE APP UNTER DEN TOP 5 DER WELTWEITEN DOWNLOADS, DIE NICHT IM BESITZ VON FACEBOOK IST.

Seit Anfang 2020 hat TikTok seinen Status als Nummer eins der am meisten heruntergeladenen Apps Monat für Monat gefestigt und ist nur im April auf den zweiten Platz hinter ZOOM gefallen.

Seit Anfang 2019 führen WhatsUp, Messenger, TikTok, Facebook und Instagram weiterhin Monat für Monat die Liste der fünf weltweit am häufigsten heruntergeladenen Anwendungen an.

Im Mai 2020 schätzte Sensor Tower die Zahl der TikTok-Installationen auf mehr als 111,9 Millionen, was einem Anstieg von 2x im Jahresvergleich seit Mai 2019 entspricht.

4. TIKTOK WIRD DURCHSCHNITTLICH 8X PRO TAG GEÖFFNET

ByteDance, der Betreiber von TikTok, hat angegeben, dass US-Benutzer die App achtmal täglich öffnen und einzelne Sitzungen auf der App mit 4,9 Minuten am längsten sind – Facebook (4,7 Minuten), Instagram (3,1 Minuten) und Snapchat (1,6 Minuten) schneiden alle schlechter ab.

5. TIKTOK HATIN EINEM MONAT MEHR NEUE NUTZER GEWONNEN ALS INSTAGRAM IN EINEM GANZEN QUARTAL

Durch den Corona-Virus und den damit zusammenhängenden weltweiten Lockdown (Quarantäne), wurde das Wachstum von TikTok weiter ausgebaut. TikTok hat mit mehr als 115,2 Millionen Installationen im März 2020 Rekorde gebrochen. Zum Vergleich: Im Jahr 2019 verzeichnete Instagram im Durchschnitt nur 111,5 Millionen Downloads pro Quartal.

6. TIKTOK IST IN 155 LÄNDERN UND 75 SPRACHEN ERHÄLTLICH.

Die chinesische Firma ByteDance (Eigentümerin von TikTok) schuf ursprünglich “Douyin” für China. Nach demErfolg wurde TikTok das internationale Pendant zu Douyin. Betrachtet man nur die Zahlen von TikTok, so ist die Zahl der Downloads und die Nutzung der App auf der ganzen Welt in die Höhe geschossen.

Indien führt den Weg an, und die USA, Russland und die Türkei haben jeweils enthusiastische und einzigartige Schöpfer, die die lokale Kultur widerspiegeln.

7. TIKTOK-DOWNLOAD SIND UM 96% GEGENÜBER DEM VORJAHR GESTIEGEN

TikTok hat ein erstaunliches Wachstum im Bereich der Neuinstallationen gezeigt. 2019 war besonders beeindruckend mit einem Anstieg der Installationen um 96% im Vergleich zum Vorjahr. TikTok bricht weiterhin Rekorde mit beispiellosen Downloads im 1. Quartal 2020.

Da das Interesse an der App einen historischen Höchststand erreicht hat, verlagert TikTok seine Ziele für 2020 auf die Monetarisierung und die Entwicklung von Tools für ihre Entwickler-Community.

8. TIKTOK HAT MEHR AKTIVE NUTZER PRO MONAT ALS LINKEDIN, TWITTER, REDDIT, SNAPCHAT & PINTEREST

Es wird geschätzt, dass TikTok monatlich über 800 Millionen aktive Nutzer hat. Offizielle Zahlen hat das soziale Netzwerk bis jetzt nicht veröffentlicht. Das derzeit größte soziale Netzwerk, Facebook, hatte im ersten Quartal 2020 schätzungsweise 2,6 Milliarden monatlich aktive Nutzer.

Mit 800 Millionen MAUs (Monatlich-Aktiven-Nutzern) führt TikTok vor Linkedin, Pinterest und Twitter, die jeweils 675 Millionen, 367 Millionen und 340 Millionen MAUs haben. Beeindruckenderweise übertrifft TikTok auch Reddit, die sechst meistbesuchte Website der Welt, die 430 Millionen MAUs hat.

9. DIE MONATLICHE ENGAGEMENT-RATE VON TIKTOK LIEGT ÜBER 70%.

Daten aus dem App Ape Lab ergaben, dass die Engagement-Rate von TikTok – ermittelt als Prozentsatz der monatlichen Nutzer, die die App jeden Tag öffnen – über 70% liegt.

Im Jahr 2018 berichtete Apptopia, dass die monatliche Zugriffsrate von TikTok 29% betrug, was einen zweijährigen Anstieg von über 30% zeigt. Dieser weit verbreitete Anstieg deutet darauf hin, dass TikTok in seinen Bemühungen, täglich neue Benutzer zu gewinnen, Fortschritte gemacht hat.

10. FAST 2/3 DER US-AMERIKANISCHEN TIKTOK-NUTZER SIND UNTER 30 JAHRE ALT

Die Mehrheit der TikTok-Benutzer sind junge Social-Media-Nutzer. In den USA sind 63,5% der monatlich aktiven Nutzer der App 10 bis 24 Jahre alt und 52% sind iPhone-Nutzer.

Einer der Konkurrenten von TikTok, Snapchat, kämpft mit dem Benutzerwachstum, weist aber eine ähnliche Altersdemografie auf, wobei 78% der US-Benutzer in die Kategorie der 18-24-Jährigen fallen.

11. IN DEN USA NUTZEN FAST DOPPELT SO VIELE FRAUEN TIKTOK WIE MÄNNER

Anfang 2018 schätzten die Daten von App Ape Lab die weltweiten TikTok-Benutzer auf 55,6% männlich und 44,4% weiblich. Eine aktualisierte Studie zeigt eine merkliche Verschiebung in der Geschlechterdemografie, wobei die weiblichen TikTok-Benutzer nun im Verhältnis 2:1 weitaus zahlreicher sind als die männlichen.

Derselbe Datensatz zeigt, dass die Präsenz weiblicher Benutzer unter den TikTok-Benutzern im Teenageralter am dramatischsten ist. Dies ist ein bemerkenswerter Unterschied im Vergleich zu den demographischen Daten des Konkurrenten Instagram, die eine gleichmäßige Geschlechterverteilung der Benutzer mit 51% weiblichen täglich aktiven Benutzern und 49% männlichen täglich aktiven männlichen Benutzern zeigen.

12. IM APRIL 2020 WURDEN 3X MEHR TIKTOK-DOWNLOADS VON US-NUTZERN ÜBER 18 JAHREN DURCHGEFÜHRT ALS IM APRIL 2019

Von Januar 2020 bis April 2020 stieg die Zahl der TikTok-Benutzer im Alter von 25-34 Jahren in den USA während der Quarantäne am schnellsten von allen Altersgruppen. Im Januar schätzte Adweek die Zahl der TikTok-Benutzer in den USA auf 5 Millionen.

Im April erreichte diese Bevölkerung 11 Millionen. Während TikTok während der Quarantäne am schnellsten wächst, kamen im Zeitraum Januar bis April 5 Millionen neue US-Benutzer im Alter von 18 bis 24 Jahren hinzu.

13. TIKTOK NUTZER HABEN MEHR ALS 456 MILLIONEN DOLLAR FÜR DEN KAUF VON MÜNZEN AUSGEGEBEN

Bis vor kurzem erzielte TikTok Einnahmen durch den Kauf von Münzen, die in Apps an andere Benutzer über Live-Streams gesendet wurden. Während der Lebensdauer des Unternehmens haben TikTok-Benutzer 456,7 Millionen Dollar für den Kauf von Coins für die App ausgegeben.

Die USA machen mit Ausgaben in Höhe von 86,5 Millionen Dollar etwa 20% dieser Gesamtsumme aus. Obwohl mit diesem Ansatz sicherlich Geld verdient wurde, hat das Unternehmen in letzter Zeit mit E-Commerce-Funktionen wie Kauflinks, Hashtag-Challenges und Werbeeinblendungen neue Einnahmequellen erschlossen.

Diese Bemühungen haben zu beeindruckenden Zahlen geführt, und es wird noch mehr versprochen. Im vierten Quartal 2019 erzielte die App mit 88,5 Millionen US-Dollar ihren bisher höchsten Verdienst. Im Februar 2020 (in einem einzigen Monat im Vergleich zum Quartal) verdiente TikTok 50,4 Millionen Dollar, was einer Steigerung von 784,2% im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

New call-to-action

14. 1/6 DER WELTBEVÖLKERUNG FOLGEN DEN 50 GRÖSSTEN INFLUENCERN AUF TIKTOK

Die 50 größten Influencer auf TikTok haben eine zusammen eine Follower-Anzahl, die mit 16% der Weltbevölkerung vergleichbar ist. Die Top-Influencer von TikTok haben zusammen mehr Follower als die 1,2 Milliarden Einwohner des afrikanischen Kontinents.

Insgesamt hat die hochkarätige Gruppe der TikTok-Influencer bereits mehr als 1.270.000.000 Anhänger gewonnen. Natürlich lassen sich nicht Follower herausrechnen, die mehreren dieser Influencer folgen. Die Zahl trägt jedoch dazu bei, die beeindruckende Einflussnahme der Top TikTok Influencer darzustellen.

15. FAST 80% DER TIKTOK-NUTZUNGEN WERDEN VON ANDROID-BENUTZERN DURCHGEFÜHRT

Die überwiegende Mehrheit der TikTok-Nutzung erfolgt weltweit über Android-Geräte. 75,5 % der TikTok-Downloads erfolgen über die Google Play Store-App.

Obwohl sich die Downloads über Google Play fast verdreifachen, ist die Dominanz von Google Play bei den TikTok-Downloads wahrscheinlich auf den indischen Mobilfunkmarkt zurückzuführen, der Androids gegenüber iPhones weitgehend bevorzugt.

Da Prognosen zufolge der weltweite Marktanteil von Android im Jahr 2022 87% erreichen wird, ist es kein Schock, dass Androids mit TikTok in Bezug auf die Gesamtnutzung den Sieg davonträgt.

16. TIKTOK’S #RAINDROPCHALLENGE HAT 1 MILLIARDE VIEWS ANGESAMMELT

Die Hashtag-Challenges von TikTok sind ein wesentlicher Bestandteil der Attraktivität und Beliebtheit der Online-Community. Die Benutzer ermutigen sich gegenseitig, an den mit einem Hashtag benannten “Challenges” teilzunehmen.

Einige dieser Challenges haben einen enormen Einfluss, wie z.B. die #RaindropChallenge, bei der die Benutzer Filter verwenden, um so zu wirken, als ob sie einen Regenschauer aufhalten würden. Der Hashtag hat bisher über 1 Milliarde Ansichten und gilt als eines der besten Beispiele für beliebte TikTok-Herausforderungen.

TikTok Influencer haben einen besonderen Enthusiasmus für Hashtag-Challenges gezeigt – was es zu einer wertvollen Gelegenheit für Unternehmenmacht.

Die beliebte Herausforderung #InMyFeelings zum Beispiel hat ihren Ursprung bei Instagram, wurde aber auf TikTok selbst zu einem Hit und erreichte etwa 5 Millionen Videos im Vergleich zu den 1,7 Millionen von Instagram.

17. INDIEN IST MIT 30,3% DER DOWNLOADS EIN ENTSCHEIDENER WACHSTUMSFAKTOR FÜR TIKTOK

Im Jahr 2019 war Indien mit insgesamt 323 Millionen Downloads der wichtigste Markt für TikTok-Downloads (ohne chinesische Android-Downloads). ByteDance hat die App in 155 Märkten und in 75 Sprachen als Teil seines Übersee-Pushes zur Verfügung gestellt – etwas, das ähnliche Apps (z.B. Snapchat) bei ihrer Suche nach Nutzern nicht priorisiert haben.

Von den 2 Milliarden kumulativen Downloads stammen schätzungsweise 30,3 % aller einzigartigen Installationen aus Indien und 8,2 % aus den USA (ohne Installationen aus Android-Filialen von Drittanbietern in China).

18. INDIENS TIKTOK-VERBOT IM JAHR 2019 KOSTET TIKTOK 8 MILLIONEN DOLLAR IN EINER WOCHE

2019 war ein umstrittenes Jahr für TikTok, in dem eine Reihe von Sicherheits-, Datenschutz- und Datenproblemen für die App Schlagzeilen machten.

Am 3. April 2019 entschied ein indisches Gericht, dass die App Kinder sexuellen und pornografischen Inhalten und Cyber-Mobbing aussetzen könne, und am 17. April wurden Downloads der App von der indischen Regierung blockiert (bestehende Nutzer waren nicht betroffen).

TikTok legte gegen die Entscheidung Berufung ein und erklärte, sie verfüge über Maßnahmen zur Einschränkung unangemessener Inhalte, und das Gericht hob seine Entscheidung am 24. April 2019 auf. Bytedance verlor Berichten zufolge jeden Tag 500.000 Dollar an Einnahmen, da TikTok in Indien App-Stores verboten wurde.

Seit diesem Vorfall hat TikTok seine Reichweite in Indien drastisch ausgeweitet. TikTok veröffentlichte eine Erklärung, dass die App ab August 2019 auf 30% aller indischen Smartphones heruntergeladen wurde.

19. 37% DER NUTZER VON TIKTOK IN DEN USA SIND UNTER 18 JAHRE ALT

Statista berichtet, dass TikTok-Nutzer im Alter von 10 bis 19 Jahren etwa 37% der TikTok-Nutzerbasis in den Vereinigten Staaten ausmachen. Es ist wichtig zu beachten, dass TikTok derzeit nur Benutzern ab 13 Jahren erlaubt, ein Konto zu erstellen.

Seit 2019, als die Sicherheitsrisiken der App Schlagzeilen machten, hat TikTok viele Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheitspraktiken und Datensicherheitsmaßnahmen zu verbessern.

TikTok erlaubt es jetzt nur noch Benutzern ab 18 Jahren, virtuelle Geschenke/Währung zu kaufen, zu senden oder zu erhalten. TikTok führt auch das Family Pairing ein, das es Eltern ermöglicht, ihr TikTok-Konto mit dem ihres Teenagers zu verknüpfen und Kontrollbeschränkungen für Inhalt, Nachrichten und Bildschirmzeit festzulegen.

20. DER VON COVERGIRL GESPONSERTE TIKTOK-HASHTAG-CHALLENGE PRODUZIERTE ÜBER 6,5 MILLIARDEN IMPRESSIONEN

Die In-App-Shopping-Funktion von TikTok, genannt “Hashtag Challenge Plus”, ermöglicht es Benutzern, Produkte zu durchsuchen, die mit einer gesponserten Hashtag Challenge verbunden sind, ohne die Plattform von TikTok zu verlassen.

CoverGirl ging eine Partnerschaft mit acht Top-Einflussgrößen für die App ein, um seine neue Produktlinie zu bewerben und gleichzeitig TikTok’s vorwiegend Gen Z-Publikum anzusprechen. Die von den Einflussnehmern erstellten Videos wurden über 34 Millionen Mal angesehen und erhielten über 3,2 Millionen Likes.

New call-to-action

Weihnachts-Kampagne mit Influencern von Douglas

Jedes Jahr freuen wir uns zu Weihnachten auf die Influencer Marketing Kampagne von Douglas. Sie verzaubert uns jedes Jahr aufs Neue mit wunderbaren Posts von Influencern aus verschiedenen Bereichen und Kategorien.

Wir haben uns dazu entschlossen unsere Lieblingsposts der Influencer für euch zusammenzustellen.

@nadiine.o (80k Follower)

@julia.haupt (103K Follower)

@marissa.schatz (98K Follower)

@samirayontar (68K Follower)

Du möchtest noch mehr Inspiration zu Weihnachten haben?

75 Influencer Marketing Beispiele zu Weihnachten

Wir haben 75 Influencer Marketing Kampagnen aus dem letzten Jahr zusammengestellt. Lade die gesamte Kollektion kostenlos herunter.

@celinaela (64K Follower)

@sabrinaaga_ (89K Follower)

View this post on Instagram

✨ WIN WIN WIN ✨ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Im Rahmen der X-mas Kampagne von @douglas_cosmetics nach dem Motto „Ein Geschenk kann so viel mehr bedeuten“ darf ich einen 🎁 50€ Gutschein 🎁 an Euch verlosen! 😍😍🙏🏼 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Alles was ihr dafür tun müsst: ❤️ @douglas_cosmetics & mir -> @sabrinaaga_ folgen ❤️ dieses Bild liken 💟 ❤️ kommentiere das Bild mit diesem Emoji „🎁“ damit ich weiß, dass du teilnimmst! 🙃 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀ Für ein Extralos markiere 2 Freunde, die sich auch über den Gewinn freuen würden 👫🍀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ ⠀⠀ Das Gewinnspiel endet am Montag, 16.12.19 um 17:00 Uhr 🧡 der Gewinner wird von mir persönlich per DM benachrichtigt & bekommt den Gutscheincode zugesendet! 🙂 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Ich wünsche allen ganz viel Erfolg! 🥰 ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ "Das Gewinnspiel wird in keiner Weise von Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Mitmachen kann jeder der über 18 Jahre ist und einen Wohnsitz in Deutschland hat.“ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ _____________________ ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #fashion #streetstyle #mainz #frankfurt #wiesbaden #berlin #hamburg #münchen #köln #hessen #london #girlsfashion #fitgirls #hessen #douglas #douglasgeschenk #douglasweihnachten2019 #outfitoftheday #ootd #gewinnspiel #fotoshooting #inspiration #schönheit #portraitphotography #carmushka #anajohnson #portraits #shootingday #modeling #fitnessmodel

A post shared by TRAVEL • INSPO • FASHION (@sabrinaaga_) on

@marieyou__ (67K Follower)

@_baliya_ (237K Follower)

@oosaraoo (401K Follower)

@juliachavanne (193K Follower)

@julia_ehmann (132K Follower)

@melisabella (92K Follower)

@maximeee (118K Follower)

@sevdalove (67K Follower)

@carokarmann (86K Follower)

@sxlny (122K Follower)

@franziskakch (132K Follower)

@tommyviews (202K Follower)

@artwork_1 (51K Follower)

@xkaryy (135K Follower)

@mareike_ehmann (50K Follower)

@birteko (174K Follower)

@ickimj (114K Follower)

@marikamariiii (72K Follower)

@michaelaberdaga (130K Follower)

@_ginella (143K Follower)

@rominaluciia (189K Follower)

@julianejuliie (67K Follower)

@_.samijo (66K Follower)

@thefashionforce (55K Follower)

@arrestthisgal (175K Follower)

@kristinschwan (174K Follower)

@madamecharlie (73K Follower)

@filiz.leyla (64K Follower)

@sandra_czok (53K Follower)

@tori.smi (103K Follower)

View this post on Instagram

EIN GESCHENK KANN SO VIEL MEHR BEDEUTEN 🎁 @douglas_cosmetics [Werbung] ⠀ Ich verbinde mit @douglas_cosmetics viele Erinnerungen. Schon als Kind bin ich mit meiner Mutter zu Douglas gegangen und gemeinsam haben wir uns Düfte ausgesucht. Mittlerweile kenne ich ihren Geschmack sehr gut und interessanter weise lieben wir sehr oft die gleichen Düfte. ⠀ 🤫 Eines unserer Favoriten ist das La vie est belle von Lancôme, welches ich für uns beide besorgt habe 🥰 ⠀ Ebenso habe ich vor kurzem die Produkte von benefit für mich entdeckt, weshalb ich auch meiner Mom eine Benefit Box schenken werde. Darin sind super tolle Produkte und ich freue mich schon sehr ihr in 10 Tagen die Geschenke zu überreichen 🎄 Früher holte ich mir immer Make up Tipps von ihr und nun holt sie sich ihre von mir 👌🏻 Und die Produkte, die mich überzeugen bekommt sie von mir zum Testen 😊 ⠀ Ansonsten habe ich schon fast alle Weihnachtsgeschenke für dieses Jahr, die meisten habe bei Douglas gekauft. Ich finde Parfum und Make up gehen einfach immer ✨Egal ob für Männer oder Frauen, ein gutes Parfum ist immer eine gute Idee. ⠀ Habt ihr schon alle Geschenke? Wenn nicht kann ich euch empfehlen bei @douglas_cosmetics vorbei zu schauen. Bis zum 18.12 ist noch die Gala Shopping Week, wo es auf ausgewählte Artikel bis zu 30% Rabatt gibt ♥️ #douglasgeschenk #douglasweihnachten2019 ⠀ Ps. Schaut in meinen Stories vorbei, dort zeige ich euch nochmal alles genauer 🎁

A post shared by Victoria | Fashion & Inspo (@tori.smi) on

@dalia (1,2 Mio Follower)

@xeniakaren (175K Follower)

@hanadibeauty (582K Follower)

@enisa.bukvic (851K Follower)

@jonasems (1,2 Mio Follower)

@fiichen (63K Follower)

@lina_hennig_ (110K Follower)

@barabarasofie_ (1,1 Mio Follower)

View this post on Instagram

Werbung*All I want for Christmas is…my family! So klischeehaft es auch klingen mag: Für mich gibt es nichts schöneres, als zusammenzukommen, gemeinsam zu essen, zu lachen und Zeit miteinander zu teilen.😌 Die Geschenke unterm Tannenbaum sind zwar da nicht das wichtigste, aber haben für mich immer schon eine große Rolle gespielt, weil ich die Symbolik dahinter liebe. Zu schenken und die Freude in den Augen der anderen zu sehen, hat was Magisches. Selbst dann, wenn man materielles verschenkt, schenkt man damit auch die Aufmerksamkeit, den Gedanken und die Liebe an die Person. Ich zelebriere das ganze deshalb jedes Jahr aufs Neue so gerne und hab auch schon die ersten Geschenke verpackt – hier einige goodies von @douglas_cosmetics 🎁😍 Dabei wird Musik gehört, selbstgemachter Glühwein getrunken und es ist alle Jahre wieder so ein schönes Gefühl. Bei @douglas_cosmetics kaufe ich übrigens wirklich jedes Jahr ein paar Geschenke ein, weil ich neben Gutscheinen für Erlebnisse am liebsten Dinge schenke, die die Leute auch wirklich im Alltag nutzen können. Über hochwertige Kosmetik hat sich bisher auch jeder gefreut und ich finde, es unterstreicht so schön den feierlichen Gedanken, weil man sich sowas vielleicht nicht immer gönnt. Ein paar meiner Lieblinge, könnt ihr jetzt gleich in meiner Story sehen! __________ Was bedeuten euch Geschenke? Und was verschenkt ihr dieses Jahr? Schreibt es mir mal in den Kommentaren👇 __________ #weihnachten2019 #douglasgeschenk #douglasweihnachten2019 #tannenbaum #geschenkideen

A post shared by BarbaraSofie (@barbarasofie_) on

@sorayaeckes (94K Follower)

@larinabeauty (109K Follower)

@lena.louu (192K Follower)

@about.desiree (142K Follower)

@laura_journal (63K Follower)

@hannaellen (78K Follower)

@kiss_tany (50K Follower)

@carotheresia (72K Follower)

@louigiofficial (77K Follower)

@foxytrash (96K Follower)

@philipp_stehler (276K Follower)

6 Gründe während COVID-19 dein Marketing zu erhöhen

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen des COVID-19 und der Finanzmärkte, sind viele Unternehmen verunsichert. Trotz dessen, dass die Bundesregierung unbegrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung stellt, sind sich einige Unternehmen unsicher, wie sie nun weiter vorgehen sollen. Selbstverständlich sollte die aktuelle Situation ernst genommen werden und angebrachte Maßnahmen ergriffen werden (Home-Office, Vermeidung von Menschenmassen etc.), jedoch bedeutet “Lock Down” nicht “Shut Down”.

Christoph Keese, CEO von Axel Springer hy GmbH, hat am Sonntag empfohlen sich an folgende Regeln zu halten:

1. Wenn alle auf alle warten, gehen alle unter.

2. In den nächsten Tagen und Wochen nicht passiv ausloten, wie das Geschäft läuft, sondern aktiv dazu beitragen, dass die Wirtschaft sich weiter dreht.Den Strömungsabriss verhindern.

3. Güter und Leistungen bestellen, so als ob es Gewissheit über die Zukunft gäbe. Nur so wird die Zukunft tatsächlich sicher.

4. An die positive Kraft der selbsterfüllenden Prophezeiung glauben. Optimismus wird wahr, wenn alle entschlossen genug daran festhalten.

5. Budgets nicht kürzen. Alles, was wir bei uns selbst kürzen, kommt von anderen nicht bei uns an, Abwärtsspiralen bricht man nicht durch Sparen, sondern durch Ausgeben.

6. Home Office ist kein Sonderurlaub – auch nicht, wenn die Kinder Zwangsferien haben. Mitarbeiter eng führen. Leistungen abverlangen. Die gewohnten Rhythmen und Meetings einhalten – nur eben virtuell. Mitarbeiter ermuntern, Kunden und Lieferanten beruhigende Signale zu senden. Um andere kümmern. Zeigen, dass man an sie denkt.

7. Einige Branchen wie Luftfahrt oder Hotels erleiden zwangsläufig Rückgänge. Doch alle anderen Branchen fahren umso besser, je konsequenter sie Corona ignorieren, obwohl sie alle gesundheitlichen Schutzmaßnahmen streng einhalten.

Laut unserem aktuellen COVID-19 Report, haben während der COVID-19 Krise in China über 84% einen neuen Service/Produkt ausprobiert. Die aktuelle Situation bietet für uns alle Chancen, wie wir aus einem “Shut Down” entkommen können.

6 Gründe, weshalb du genau jetzt im Online Marketing investieren solltest


1. Deine Zielgruppe verbringt mehr Zeit auf Social Media

Erreiche deine Zielgruppe, wo sie gerade ist. Mit zunehmender Quarantäne verbringen wir alle automatisch mehr Zeit auf Social Media. Sei es zur Unterhaltung, Nachrichten oder Austausch mit Freunden. Dies bietet dir eine Chance deine Zielgruppe direkt zu erreichen.

2. Deine Werbung wird mehr wahrgenommen, da weniger Unternehmen werben

Viele Unternehmen haben bereits ihre Marketing-aktivitäten verringert. Dadurch wird weniger Werbung ausgespielt und du hast die Möglichkeit, dadurch länger in den Köpfen deiner Zielgruppe zu bleiben.

3. Werbekosten sinken aufgrund der geringen Nachfrage

Wahrscheinlich gibt es keinen Zeitpunkt, an dem die Werbung im Online Marketing & Social Media günstiger sein wird als jetzt. Die Preise im Online Marketing sind fast ausschließlich Auktionssystem, das heißt, je weniger Unternehmen Werbung schalten, desto günstiger kannst du werben.

4. 84% probieren genau JETZT neue Produkte/Dienstleistungen aus

In einer repräsentativen Umfrage in China während der Hochphase des COVID-19 gaben 84% an, ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung auszuprobieren. Weitere Informationen findest du in unserem COVID-19 Report, den du hier kostenlos herunterladen kannst.

5. Sei innovativ und kreativ, um neue Zielgruppen mit deinen bestehenden Produkten/Dienstleistungen zu erreichen

Durch kreativen Content, kannst du deine Produkte und Dienstleistungen einer ganz neuen Zielgruppe vorstellen bzw. neue Anwendungsbereiche entdecken. So konnte z.B. Speyer und Grund sein Essig-Spray als Alternative zu herkömmlichen Desinfektionsmitteln bewerben.

6. Steigere durch Performance Marketing deinen Umsatz im E-Commerce

Während der Quarantäne-Zeit wird sehr wenig im stationären Handel gekauft, wenn wir uns jedoch die Zahlen aus China anschauen, sehen wir, dass wir trotzdem “Wohlfühl-Produkte” und andere Konsumgüter konsumieren. Diese Produkte werden jetzt vermehrt im E-Commerce gekauft. Durch effektives Marketing, kannst du deinen Umsatz in deinem Shop direkt erhöhen. In einigen Case Studies kannst du lernen, wie wir den Return-On-Invest auf über 800% erhöht haben für unsere Kunden.

Deine Influencer & Performance Strategie

Unsere Experten erarbeiten gerne mit dir eine individuelle Strategie, um die aktuelle Situation für dich nutzen zu können. Wir sind uns der aktuellen Situation bewusst und wissen, dass besonders jetzt qualitätiv hochwertig und schnell Maßnahmen umgesetzt werden müssen. Deshalb versichern wir dir, eine Strategie innerhalb von 24 Stunden zu erstellen – kostenlos natürlich. Fordere nachfolgend direkt ein unverbindliches Telefonat an

How To Use Influencer Marketing Throughout the Customer Journey – With Real Examples!

Influencer marketing can be used throughout the customer journey, making it one of the most effective promotional methods for your company.

Recommendations from other people have more power than traditional advertising. This is because people trust the opinions of other people more than those of brands. 

Especially micro-influencers can generate a lot of trust and engagement.

These individuals are an important source of new product information, especially for young consumers. And people are, across the globe, also buying products which they have seen promoted by influencers.

Influencer marketing is not only for generating brand awareness or only for generating sales and revenue. It can be used through the whole customer journey, from brand awareness to sales generation and even all the way up to customer retention. 

In this article we will show you, also through customer cases, how this can be done.

Generate brand awareness, consideration and website traffic

With an influencer you can benefit from the existing relationship between the influencer and their audience. You don’t have to start building a brand-customer relationship from scratch.

You can transfer that influencer-follower relationship as trust for your own product and company. It’s thus possible for you to convince people of the benefits of your product faster and easier than with your own advertising. 

Start with a feed post to generate brand awareness

Picture by @christine.elyon for our campaign with Junglück

Even though stories can generate more engagement and clicks to website than feed posts, don’t leave the feed posts out. They will stay in the feed way after the story is gone. So the brand message can be discovered again and again.

Therefore, the influencer should start the campaign with a feed post. With it they can generate brand awareness by presenting the product in a stylish photo (or two) with an engaging caption.

In this post the influencers should have all the necessary campaign elements such as discount codes, campaign hashtags, company mentions and the Bio link.

The Bio link is a link one can put in their Instagram profile section. It is the only way to link outside of Instagram besides of including a link in the Instagram Stories.

People however don’t click the Bio link that often. That’s why the story is needed.

Download our case study to see how it works in action


Learn how Krups, a German electronics manufacturer, reached 5 million people with micro-influencer marketing


Continue with the the Story to get people to visit your website

It can consist of multiple clips (individual stories) where the influencer can present the product from all angles.

In the story the influencer should again tag the company, use the campaign hastag(s) and add the link to the website as a Swipe up -link. 

The Swipe up link is important in generating sales as it invites people to go to the campaign website. Therefore, for sales-oriented campaigns it makes sense to collaborate with micro-influencers with at least 10 000 followers. Because only they can use the Swipe up -link function in their stories.

Micro-influencer marketing is thus especially beneficial for companies who don’t yet have 10 000 followers themselves. Through more popular micro-influencers these companies can generate more traffic to their websites through Instagram.

Generate sales with the campaign landing page and retargeting ads

The purpose of the feed post and the story is to get the viewer interested in the product. And enough so that they click to the campaign website. 

From there they should be given the final incentives to purchase.

Make buying easy with a conversion-optimized landing page

The following should be rather obvious but let’s repeat it anyway: the landing page needs to convince the visitor to purchase the product and enable them to do it quickly and easily. 

However, no matter how well the landing page is optimized for purchases, most of the visitors do not buy immediately.

Even micro-influencer marketing campaigns can’t guarantee a 100% conversion rate. So you’ll want to reach out again to the visitors who weren’t able or ready to buy immediately.

You’ll want to convince them to return and finish what they started.

Catch the non-converted audiences with a retargeting ad campaign

Retargeting the influencer marketing campaign audience catches the people who need more time before making a purchase.

When you have done an influencer marketing campaign, you don’t have to spend a lot of time creating the ads for the retargeting campaign. You can use the content from the influencers!

And by using the content we mostly mean by using the influencers’ photos. The captions they have created might not work as such for the retargeting campaigns. But of course they can give you ideas.

Just remember to get a consent from the influencers to use their content after the initial campaign. Most likely you’ll need to pay extra for this, but it will be worth the investment.

The most important audience for the retargeting campaign are the people who clicked to the campaign landing page but did not buy. These people have already expressed their interest but for some reason or another were not ready to purchase yet.

You can also target your existing customers. People who have not bought from you for a while could do it again after seeing a product recommendation from influencers.

Thus, the content from the influencers can also be used in the last phase of the customer journey: customer retention.


Download our case study to see retargeting ads in action

Learn how Catch by Ebay generated a 205% ROI with micro-influencer marketing


Increase customer retention with the influencer content

It’s of course a lot cheaper trying to encourage current customers to buy more than it is to attract new customers. So taking care of your existing customers should be at the top of your list.

The micro-influencers can also help you in this last step. Just make sure the consent from the influencers applies also to your own digital channels.

Use the influencers’ content in your own digital channels and save time in content creation

Testimonials help to convince potential customers that your products truly deliver what they promise. And the content from the influencers is exactly that!

You can take a quote out of what the influencer has said about the product and put it on the product page.

You can also put the influencers’ testimonials to your newsletters to promote new or complementary products to your subscribers. Try for example cross-selling this particular product to the previous buyers of other, complementing products you have. 

And, quite obviously, you should use the influencers’ content on your Instagram channel. Always share the stories (for this you don’t need any additional permissions as they should have tagged you), and repost the posts. 

Content creation takes time and effort. By sharing the influencers’ content on your own digital channels you can easily and quickly engage your audience without spending time on the content creation.

Conclusion

As you can see, micro influencer marketing can be used throughout the customer journey. From brand awareness and reaching new audiences to sales generation and engaging your existing customers. 

But don’t just take our words for it. See the case studies from the campaigns we have done and learn, how versatile influencer marketing really is.

New call-to-action

Employee interview: Influencer Marketing Intern

In our “Employee interview” series we want to show what working at INFLURY is like, and of course present our amazing employees!

The second post in the series will present Filipi, an Influencer Marketing Intern turned into a Junior Influencer Marketing Manager.

He started his three month internship during the fall 2019. As the three months drew closer there were no doubts in our minds. He had done such a great work in the campaign team that we were happy to promote him to a junior position.

At INFLURY we are always very happy to see our interns climbing the career latter with us!

In this article Filipi will share his experience as an INFLURY intern.

He will also give hints on other eager and enthusiastic individuals, who might be thinking about an influencer marketing internship!

What made you apply for INFLURY?

I finished my studies in Marketing in Brazil in December 2018 and moved to Germany right after. I was sure that an internship would be my best chance to start my career as I didn’t really have that much work experience after my studies.

During my job search on different job sites and platforms I connected with Levin, our CEO, who introduced me to the different possibilities at the company.

I thought the best opportunity for me was to start working as an Influencer Marketing Intern.

First of all it looked like it would be a great way to gain working experience in marketing, which was exactly I was looking for. Also the diversity of the team, having people from all over the world working together, indicated an open culture.

The whole applying process came together in a nice way. Having the first connection with Levin was nice, and then the final interviews were also very relaxed.

I just got the feeling that INFLURY would be a great place to start my career.

What were your tasks as an influencer marketing intern?

In the first weeks I was focused on learning how the platform works. We use it to research and find the best influencer profiles for the clients’ needs, so it’s important to know its workings inside out.

After getting to know the platform I started to work more and more through the whole campaign process.

Meaning, I sent out proposals to the influencers, to ask them to join the campaigns. Afterwards we have to do the content review before the selected influencers can post the content. It means we need to make sure that the influencers’ posts look exactly as they should look, and that they have all the needed elements such as hashtags and company mentions.

Little by little I had more and more tacks until I was handling a complete campaign on my own from the start to finish. In the end, as it is now, I was taking care of 2-3 campaigns mostly alone.

Or well, not alone of course, as I could always ask as many questions as I needed from the more senior campaign team members.

How is it working at INFLURY?

To me most of the time is pretty relaxed. We all usually know what we have to do when we arrive in the office as our tasks are pretty much defined.

Sometimes work can also get a bit stressful. But that is completely normal in a working environment where there are deadlines to meet. 

What is that one thing you appreciate the most?

The freedom we have to do our work. And as I mentioned before, this cultural cauldron we have in the office.

How do you find Berlin as a place to live?

Before I moved here I visited the city four times and spent some time here. It was a dream of mine to be able to live in Berlin for some time actually!

I love to live here as you always have something to do. I love going to concerts, and in Berlin I can see huge artists in arenas or stadiums. But I can also go to some club with 100 people inside to see some alternative artist. It’s great!

Besides that there are so many art galleries, exhibitions, parks, food from all over the world..

Berlin is also a super queer city, and that to me is super important. I love how supportive the city is with queer artists in general.

What is your greatest learning from your internship?

That you never stop learning. It doesn’t matter how experienced you are, or how much you’ve studied. You will always have something to learn every day.

What would you say to a person wanting to apply for INFLURY as an intern?

Be yourself. You don’t have to play a character to get the job!

And when you do get it, don’t worry if you sometimes feel a bit overwhelmed in the beginning. It happens to all of us.

After a few weeks you will see that bit by bit everything will start to clear out.

What do you look forward to as a Junior Influencer Manager?

I want to keep learning with and from all the colleagues in the team. Hopefully I am able to also assist the people who are starting in the company by sharing the experiences I have from being an intern.

I got the chance to stay and develop with the company and I want to pass that experience on.

Does being an influencer marketing intern sound interesting to you? We are always looking for more people to grow with us so check out our open positions!

How to Beat the Instagram Algorithm in 2020: 5 Tips To Improve Engagement on Instagram

This post was updated 14.1.

Improving engagement on Instagram is crucial for reaching your target audience and getting your message across. This is because the algorithm works by favoring content users interact with and pushes such content higher in their feed. 

There are a few things you can do to make sure your content is engaging and thus reaches more people. 

From this article you’ll get 5 tips on how to increase your Instagram engagement in order to keep (and grow) your audience.

Focus on creating unique content

Photo by Steve Daniel

To improve your Instagram engagement, you have to create highly differentiated content. You have to bring value to your audience that nobody else can provide. If there are many users creating content very similar to yours, it is harder for you to stand out and be remembered.

Brainstorm what kind of content your audience might be interested in. It might be tips, something inspirational or funny. Most importantly, use high quality, eye-appealing visuals for your Instagram account.

Pick one or several content categories and focus your efforts there.

Have a personalized touch to the content you post. It might be pictures of your unique products or anything else that makes you stand out from the crowd.

It is crucial to be unique and compelling within your content category. Otherwise, there is no reason for the Instagram algorithm to prioritize your posts over others’.

Find out how to capture your audience’s attention

Experiment with your content strategy to find out what captures your audience’s attention the best.

Below is the list of what to consider when deciding your Instagram strategy.

Always post when your audience is the most active on Instagram

Post when most of your followers are online. This way, you will get more initial engagement, and the algorithm will push your posts higher in the feed. 

You can find out when your audience is the most active using the ‘Insights’ feature of your Instagram account. To access this feature, you will need to be using a ‘business’ account on Instagram. You can switch your account from personal to business in the settings tab.

Make your content engaging

You can do that by using a variety of different formats, leveraging hashtags, humorous captions, posing challenges or questions to your followers, etc.

One great example of how to do this is a Call to Action (CTA). Some of the most popular Instagram Call to Action formulas include “double-tap if….”, “tag your friend who…”, “comment your favorite…” etc.

Use the ‘insights’ feature and tools like Hootsuite or Later to keep an eye on the engagement statistics. These utilities will help you to find out if your techniques are working.

Photo by Toa Heftiba

Diversify your content

Different users might prefer different types of content.

In addition to your regular posts, try publishing stories and videos. By doing that, you will appeal to as many users as possible, increasing your reach.

Choose your optimal posting frequency

When choosing posting frequency, keep in mind that you should be able to maintain it. Posting several times a day and then suddenly dropping to just one post a week will negatively affect your audience engagement. You will notice a drop in followers as well as a decrease in engagement per post.

You don’t need to make 3 posts per day to improve your Instagram engagement. Consistency, not quantity, is the key to the stable growth of your follower base.

Once you’ve identified the best content strategy – expand on it. Figure out the behavior patterns of your followers, and think about how you can use them to create more engaging content.

Keep experimenting with your content strategy to maximize your Instagram engagement. 

Use hashtags to get discovered

Use hashtags to increase your reach and find new people interested in your content. 

Find out what kind of hashtags are popular within your content category and utilize them. 

Use the most popular ones, together with smaller, niche ones. Popular hashtags will allow you to maintain a high potential reach, while smaller ones reduce the competition.

Avoid using too many hashtags, as it may seem spammy behavior by your followers. 6-7 hashtags per post will be enough.

Interact with your community to build relationships

Photo by Tim Marshall

It is crucial to interact with your community and build relationships, to maximize your engagement potential. 

Like and comment on posts of other users, reply to comments they leave on your posts, tag and DM them when it’s relevant. 

Such behavior encourages other users to interact with you more often. Once they start commenting on your posts, DMing, and tagging you, you will fall into their “friends and family” category. This means that the Instagram algorithm will push your content higher in the feed of these users.

You don’t need a big community to have it active and engaged. For Instagram accounts with fewer followers, it is even easier to build longer-lasting, more trustful relationships with their audiences. 

In fact, this is one of the reasons which made Instagram micro-influencers with smaller communities more popular among advertisers. 

Conclusion

The key to increasing engagement on Instagram is giving your audience something nobody else can provide. 

Take time with your content, think creatively, and produce content that is different. Build relationships with your audience and forge your image on Instagram. 

Be your unique self, and you will find a niche in this global network.

To see how these tips work on practice and to get more insights into Instagram – you can have a look at our case studies.

New call-to-action

How Does the Instagram Algorithm Work?

As we explained in our blog post about the algorithm’s history, it’s here to stay. Therefore, it is important to know exactly how the Instagram algorithm works, in order to make the most out of your Instagram account.

In this article, you will learn what factors the Instagram algorithm takes into account when building the feed so you can maximize the engagement on your posts.

The main principle behind how Instagram’s algorithm works

Your Instagram feed is unique, personalized based on the posts you like and interact with. The algorithm uses machine learning to predict the posts you will like the most, based on your past engagement. Even if you follow the same accounts as someone else, you will not see the same content. 

It is important to understand that Instagram’s main goal is to increase the time spent on the platform. The algorithm is built to identify and deliver the most appealing content, keeping users around for as long as possible. 

Instagram is of course doing this in order to make a profit. Instagram makes money by selling advertisement, so more time on the app means more views on ads.

Factors affecting the Instagram algorithm

Photo by Georgia de Lotz

In early 2019, Instagram tweeted that what shows up in your feed is largely determined by the posts and account with which you engage the most. 

This is in tune with what the company had said earlier. In June 2018, Instagram set up a press presentation to explain in more detail how the algorithm exactly works. 

During that presentation the Instagram product lead Julian Gutman explained, that there are three main factors which determine the order of your Instagram feed:

  1. Interest. The algorithm predicts your potential interest in a post, considering your past behavior on similar content. 
  2. Timeliness. The time when the post was shared also influences its placement in the feed – with priority given to more recent posts. 
  3. Relationship. Posts shared by people you frequently interact with (liking, commenting, tagging or DMing) are pushed to the top of your feed. 

In addition to these main factors, three other features influence post rankings:

  1. Frequency. The Instagram algorithm looks at how often you open the app. It adjusts to show you what it considers to be the best posts uploaded since your last visit. 
  2. Following. The number of people you follow also influences your feed. The more people you follow, the bigger is the pool of posts for the algorithm to choose from. So you will generally see less content from any individual accounts. 
  3. Usage. How much time you spend on the app also determines how many posts you are seeing at the top of your feed. As you continue to browse, you will eventually see all of the content posted by the accounts you follow.

Download our case study to learn the power of Instagram influencer marketing

Find out how Krups, a German electronics manufacturer, reached 5 million people with micro-influencer marketing on Instagram.


Frequently asked questions about the algorithm

Photo by Emily Morter

The rumors and guesses surrounding the Instagram algorithm keep on popping up. Below we’ve answered the four most popular questions about its functionality. 

Is Instagram “shadowbanning” users for using repetitive hashtags?

Shadowbanning refers to purposely hiding a user’s content from public view on social media so that the user isn’t notified about it. 

Getting shadowbanned on Instagram means your posts and stories will only be seen by your existing followers. Others are not able to find your content via hashtags.

When the algorithm was first released, many Instagram users claimed to be shadowbanned if they repeated the same hashtags too often.

In February 2019, Instagram released a statement admitting that there was a technical issue with hashtags, but they never claimed it to be a pre-made feature.

Therefore, although Instagram didn’t openly admit that shadowbanning exists, there is a possibility that the algorithm does limit the visibility of accounts that display spammy behavior. 

In order to avoid being potentially shadowbanned, make sure that you do not use unreliable automated posting tools or bots, and that you’re not using broken or unrelated hashtags.

Does posting more hurt your performance?

No. Posting more often will not directly hurt your account’s performance in the feed. 

However, if you post several times in a row, there is a high likelihood that another account’s content will be placed in between your posts. In this case, your posts will be pushed lower in the feed, effectively lowering the engagement per post.

On top of that, posting too frequently may seem spammy by your followers. And if your followers think you post too much, they’ll start to engage less, or worse: unfollow you.

Does Instagram limit the reach of your posts?

No, it doesn’t. Instagram disproved this myth in their tweet.

The Instagram algorithm pushes up posts which it finds the most interesting to you. But if you keep scrolling down the feed, you will see all the photos of accounts you follow.

Does the algorithm favor specific kinds of content?

There are many theories about the algorithm favoring specific post formats in order to promote Instagram’s latest innovations. 

However, this is just an urban legend.

Instagram’s feed ranking method does not favor users who use Stories, Live, or other special features of the app. Furthermore, feed ranking does not favor the photo or video format uniformly. 

However, different content types might be more engaging to the users than others.

As people’s feeds are sorted based on what kind of content they engage with most, it is important for you to know what content types are the most engaging to your audience.

If your audience responds the best to videos, you should create them often.

Conclusion

Now that you know the basics of how the Instagram algorithm works, the next step is to use it to your advantage.

Instagram continuously states that the only way to increase your engagement is to create high-quality content. 

Exactly how to do that you can learn from our next blog post:

Wie kannst Du Dein Influencer-Marketing mit Retargeting-Anzeigen in sozialen Medien steigern

Die Wiederverwendung der Posts Deiner Influencer-Marketingkampagnen als Retargeting-Anzeigen in sozialen Medien ist eine effiziente Möglichkeit, die Performance Deiner Kampagne zu steigern.

Influencer sind kreative Experten, die ansprechende Inhalte für Deine Marke und Deine Produkte erstellen. Es wäre also eine Schande, wenn dieser Inhalt nur einmal für eine einzelne Kampagne verwendet würde.

In diesem Blogbeitrag erklären wir Dir, warum Retargeting die Leistung Deiner Influencer-Marketingkampagnen verbessern kann und wie auch Du das erreichen kannst.

Erfahre, wie du mit Influencern & Re-Targeting Ads über 200% ROI erzielst!

Retargeting vs. Remarketing

Bevor wir fortfahren, sollten wir uns darauf einigen, was wir mit den jeweiligen Begriffen meinen.

Die Begriffe Remarketing und Retargeting werden oft als Synonyme verwendet. Sie bedeuten das Schalten von Werbung oder das Zusenden einer anderen Art von Nachricht an eine Zielgruppe, die zuvor bereits mit Deiner Marke Kontakt aufgenommen haben.

Worin genau der Unterschied liegt, kommt darauf an, wen Du fragst. Zum Beispiel betrachtet Neal Patel, ein bekannter Digital Marketing-Unternehmer, Retargeting als Online-Remarketing und Remarketing als Überbegriff. Rejoiner hingegen beschreibt Remarketing als lediglich das Ansprechen bestehender Zielgruppen per E-Mail.

Für uns bedeutet Retargeting, mit den Inhalten der Influencer in Ihrer Kampagne das bestehende Publikum in den sozialen Medien zu kontaktieren.

Das Ziel des Retargeting kann viele Formen annehmen. Du kannst damit aktuelle Kunden über Sonderangebote informieren oder frühere Käufer davon überzeugen, wieder bei Dir zu kaufen.

Im Falle des Influencer-Marketing kannst du Retargeting auch verwenden, um die Follower des Influencers, die nicht konvertiert haben, erneut anzusprechen.

Verwende Retargeting im Influencer-Marketing, um Personen genau dann anzusprechen, wenn sie kaufbereit sind

Photo rubixen.com

Ein direkter Verkauf ist natürlich das Endziel der meisten Werbekampagnen. Niemand will Geld in Marketing oder Werbung stecken und im Gegenzug nichts Greifbares dafür bekommen.

Als Vermarkter denken wir allerdings manchmal, dass eine Kampagne gescheitert ist, wenn sie nicht sofort Verkäufe generiert hat.

Aber seien wir ehrlich: In den meisten Fällen sind die Leute nicht bereit oder gewillt, sofort einen Kauf zu tätigen, nachdem sie eine Anzeige gesehen haben. Sie könnten allgemein an dem Angebot interessiert sein und werfen vielleicht sogar einen Blick auf die Website. Aber sie entscheiden sich dennoch, in diesem Moment noch nicht zu kaufen.

Richtiges Influencer-Marketing kann eine der authentischsten Werbemethoden für Deine Marke sein. Die Empfehlungen einflussreicher Personen haben einen größeren Einfluss als reine Werbung. Leute vertrauen den Meinungen anderer mehr als den Aussagen von Marken. Und besonders Micro-Influencer können viel Vertrauen schaffen.

Influencer-Marketing-Kampagnen können jedoch, genauso wenig wie jeder andere Werbe-Kanal, keine Conversion-Rate von 100% garantieren. In den Fällen, in denen die Kunden einfach nicht in der Lage oder bereit waren, bei Dir einzukaufen, musst Du sie erneut ansprechen, um sie zurück auf Deine Website zu locken.

Der Unterschied zwischen Influencer-Marketing und anderen Marketingkampagnen besteht darin, dass Du für die Retargeting-Anzeigen keine Inhalte erstellen musst. Die Influencer haben das schon für Dich getan!

Sie haben die Fotos aufgenommen und die Texte geschrieben, weshalb der nächste Schritt für Dich darin liegt, einfach die Retargeting-Kampagnen einzurichten.

Wie funktioniert Retargeting im Influencer-Marketing?

Du kannst dein jeweiliges Werbenetzwerk verwenden, um die Zielgruppe der Influencer zu erreichen. Am einfachsten ist es natürlich, sie in dem Netzwerk neu anzusprechen, in dem die Kampagne ursprünglich geschaltet wurde.

Auf Instagram funktioniert der Retargeting-Funnel wie folgt:

influencer marketing with retargeting

Der Funnel beginnt auf dem Feed, der naturgemäß mehr Aufmerksamkeit erregt. Der Link zur jeweiligen Zielseite wird für eine bestimmte Anzahl von Tagen auch als Link in der Biografie (Profil) des Influencers verwendet. Dieser wird jedoch nicht oft genug angeklickt, um wirklich genug Traffic auf die Website zu generieren.

Die meisten Zugriffe auf die Website und damit die meisten Verkäufe werden über eine Story generiert, die den Call-To-Action (CTA) und den Swipe-Up-Link enthält.

Deshalb ist es wichtig, mit Influencern zusammenzuarbeiten, die mindestens 10.000 Follower haben, da der Swipe-Up-Link nur ab diesem Punkt möglich ist.

Nachdem die Kampagne über die Beiträge des Influencers genügend Besuche auf der Website generiert hat, können die Retargeting-Kampagnen gestartet werden.

Spreche Lookalike- und nicht konvertiere Zielgruppen an

Die wichtigste Zielgruppe für die Retargeting-Kampagne sind die Personen, die auf die Landing Page der Kampagne geklickt, aber nicht konvertiert haben.

Diese Leute haben bereits ihr Interesse bekundet, waren aber, aus welchem Grund auch immer, noch nicht für einen Kauf bereit.

Andere Zielgruppen, die ein Retargeting wert sind, sind Lookalikes der Personen, die über den Link einen Einkauf getätigt haben. Lookalike-Zielgruppen von anderen Käufern sind ebenfalls eine gute Option.

Natürlich kannst Du auch Deine bestehenden Kunden ansprechen. Personen, die längere Zeit nicht bei Dir gekauft haben, können dies nach einer Empfehlung eines Influencers erneut tun.

Denke auch darüber nach, ob Du versuchen könntest, dieses Produkt an die Käufer anderer komplementärer Produkte zu verkaufen.

So erreichst du mit Re-Targeting Ads & Influencern einen ROI über 800%

Verwende die am besten funktionierenden Posts der Influencer für dein Retargeting

Beispiel-Post von @saraahloves für eine INFLURY-Kampagne mit Paula’s Choice mit einer Engagement-Rate von über 11%

Die in der Retargeting-Kampagne tatsächlich verwendeten Anzeigen sollten die besten Inhalte der Influencer sein. Sie haben bereits gut funktioniert, also ist es sehr wahrscheinlich, dass sie auch in der Retargeting-Kampagne wieder gut funktionieren werden.

Verwende die Anzeigen, die über den Link in der Bio (Profil) des Influencers oder den Swipe-Up-Link in den Stories die meisten Verkäufe oder Klicks erzielt haben.

Zusätzlich solltest du die Posts auswählen, die für am meisten Interaktionen (Likes und Kommentare) während der Influencer-Kampagne gesorgt haben.

Denk daran, dass Du die Zustimmung der Influencer benötigst um ihre Fotos für Retargeting-Anzeigen zu verwenden. Möglicherweise musst Du für die Nutzungsrechte an diesen Fotos etwas mehr bezahlen, aber es lohnt sich.

Die Vereinbarung der Nutzungsrechte kann bereits Bestandteil der Influencer-Kampagne sein. Oder Du kannst von Fall zu Fall verhandeln, wenn Du feststellst, dass ein bestimmter Inhalt besonders gut abschneidet.

Variiere die Anzeigentexte

Nachdem Du die Zustimmung des Influencers erhalten hast, hast Du das Recht, die Fotos zu verwenden. Wir empfehlen jedoch nicht, die Texte des Influencers wiederzuverwenden.

Abhängig von der gewählten Zielgruppe haben sie die Texte möglicherweise bereits gesehen, aber nicht wie erhofft reagiert. Das Wiederholen derselben Nachricht wird also höchstwahrscheinlich kein anderes Ergebnis bringen.

Außerdem fühlt es sich viel persönlicher an, wenn aus dem Text der Anzeige hervorgeht, dass die jeweilige Person sie bereits gesehen hat.

Aber seie dabei nicht zu aufdringlich. Wir haben uns zwar schon daran gewöhnt, dass wir von Werbung verfolgt werden, eine Erinnerung daran braucht aber niemand.

Außerdem verwandeln sich die Beiträge des Influencers nicht unbedingt direkt in einen Anzeigetext. Höchstwahrscheinlich ist der Text zu lang, um die Anforderungen für Werbeanzeigen der sozialen Netzwerke gerecht zu werden – ein bisschen Bearbeitung ist also erforderlich.

Die Anzeigen sollten eine Mischung der erfolgreichsten Posts und einer neuen, verbesserten Call-To-Action (CTA) sein.

Best Practices für die Retargeting-Anzeigen

Denke daran, die Personen auszuschließen, die durch die ursprünglichen Influencer-Marketing-Kampagnen konvertiert haben. Wenn die Personen bereits bei Dir gekauft haben, solltest du ihnen eher Produkte, die ihren letzten Kauf unterstützen, anzeigen. Das können z.B. bei Schuhen eine Schuhpflege-Creme oder Sohlen sein. Bei anderen Produkten könntest du ihnen jetzt zum Beispiel ein Set anzeigen, mit dem sie, bei einem weiteren Kauf, Geld sparen.

Halte immer einige verschiedene Variationen der Überschriften und Anzeigetexte bereit, um durch A/B-Tests herausfinden zu können, welche am besten funktionieren. Und vergesse nicht, sowohl Story- als auch normale Feed-Anzeigen zu schalten.

Kopiere die Feed-Anzeige jedoch nicht einfach als Story-Anzeige. Erstens sind die Formate unterschiedlich (quadratisch vs. vertikal) und zweitens werden die Formate von den Nutzern anders verwendet.Entweder scrollen sie durch den Feed oder wischen zwischen Stories. Das bedeutet, dass die gleiche Anzeige nicht unbedingt an beiden Stellen funktioniert.

Schlussfolgerung

Nur wenige Leute sind sofort bereit, einen Einkauf zu tätigen, auch wenn sie Produktempfehlungen von einer vertrauten Quelle erhalten. Durch ein Retargeting der Personen, die Deine Influencer-Marketingkampagne bereits gesehen haben, kannst Du genau die Personen ansprechen, die vor einem Kauf mehr Zeit benötigen.

Du solltest Influencer-Marketing nicht als einmalige Kampagne betrachten, bei der Influencer nur ein paar Mal posten und das war’s. Der Inhalt kann problemlos im gesamten Marketing-Mix wiederverwendet werden.

Erfahre, wie einer unserer Kunden mit Influencer-Marketing- und Retargeting-Anzeigen einen ROI von 800% erzielt hat

Überzeug dich selber, wie diese Praktiken in Realität funktionieren können!

Lade unsere kostenlose Case Study herunter und erfahre, wie unser Kunde Ebay durch die Erweiterung seiner Influencer-Marketingkampagne mit Retargeting-Anzeigen einen ROI von 205% erzielen konnte.

3 Reasons Why Work With Micro-Influencers On Instagram

Why should you work with micro-influencers on Instagram instead of the larger influencers?

In the last couple of years, the focus of influencer marketing has been moving towards these smaller scale influencers.

And no wonder as they can bring more influencer marketing campaign results than larger influencers.

Who are they again?

A micro-influencer on Instagram is considered to be a person who has followers between 5000 and 100 000 people. Or depending on who do you ask, they can have as little as 1000 followers, or even as much as up to 100 000 followers.

In any case micro-influencers do not count their followers on the millions. And for their success, that is a good thing. Let us explain.

1. Micro-influencers have a higher engagement rate

We did an Influencer Industry Report 2019 (DACH) together with Goldmedia this year. In it we could notice that micro-influencers (followers between 5000 and 50 000 people) have in general higher engagement rate than macro (500 000+ followers) or meso influencers (50 001-500 000 followers).

Micro-influencers are not that widely followed, often because they are operating in a niche. That niche, say fitness or being vegan, means that mostly all of their followers share the same passion and values.

So when they are promoting a product which fits their lifestyle, it will also most likely fit to the lifestyle of their followers. This in turn means that the audience should initially have more interest in the offering.

Furthermore, an influencer who has not yet such a huge star can often feel more relatable to their followers. This happens because the followers are are mostly “normal” people themselves. When an influencer feels relatable, the audience can more easily imagine using the recommended products or services.

To conclude, micro-influences attract a smaller audience. It means you might need to work with more of them to reach a big amount of people. But that audience has most often a deeper relationship than the audience of a bigger influencer, making product recommendations more effective.


Sceptical about the power of micro-influencers? Download the case study and see for yourself!

Learn how Organic Basics achieved 6.1% engagement rate with automated micro-influencer marketing!


2. Micro-influencers charge less than larger influencers

As micro-influencers don’t yet have such a big following, nor so many brand collaborations, they can’t charge brands as much as the larger ones can.

Therefore, they are more cost-effective than larger influencers. You can generate more brand trust and engagement (including sales) and you don’t have to dig so deep into your pockets.

Of course as the popularity of micro-influencers rises, they also learn to charge more. You should also be aware of the market prices, as there are some micro-influencers who charge way more than what would be reasonable to their their follower amount. For example asking over a 1000 euros per post if you have less than 50 000 followers is a lot.

3. Micro-influencers don’t do so much advertising

Photo by Robert Bye

Large, hugely popular influencers usually also get a lot of brand collaborations requests. More paid posts also mean more competition among the advertising companies.

Smaller influencers who don’t get so many brand collaboration requests can’t yet do so much advertisement. Thus, every brand collaboration can have more impact.

However, we recommend that when you are choosing a micro-influencer for your campaigns you should check how much advertising they are already doing.

Conclusion

Working with micro-influencers can thus be a more cost-effective way to do your influencer marketing campaigns. You can reach more engaged audiences, who are initially already interested in your offering. And you can do it with less investment.

So, now that you know what micro-influencers on Instagram are, the next step is how to find them! We have also written a blog post about it, so go ahead and read the article from below:

8 Micro Influencer Marketing Best Practices (Checklist)

What are the micro influencer marketing campaign best practices? How to make sure the campaigns turn out successful? These are questions our experts and campaign managers get asked a lot.

So we decided to take our learnings from over 500 campaigns and put them together into an 8 section checklist. So that you can make sure your micro influencer campaigns are optimized for success.

You can also request to have a simple checklist of the micro influencer marketing best practices sent to your via email. So that you can easily take it with you to your next campaign meeting.

Download the entire checklist to send it to your colleagues for free

1. Set tangible goals

Are your campaign goals brand awareness and trust generation or sales creation? How much people you want to reach or how much ROI you would like to generate? These are the types of questions you need to ask in the beginning of the campaign. They will then determine the whole scope of the campaign, so be very specific.

2. Find many suitable micro-influencers

Micro influencers are more engaging than bigger influencers. But because of their follower base is not in the millions (as it should not be), you need to work with a significant amount of them to really have a scalable influencer marketing campaign.

3. Write a contract

Who has the rights to the content after the campaign? For how long? What happens if the influencer does not follow instructions? What happens if the company does not deliver? These are some of the questions which needs to be clearly answered before the campaign is running.

4. Create a detailed campaign brief

In the brief you need to write out what the influencer actually needs to do during the campaign. How to mention your company, when to post, how to post etc. Make the brief, well, as brief, clear and as on point as possible. Nobody wants to read a multiple pages of text.

5. Take care of the technical aspects

Especially for a sales-oriented influencer marketing campaign you need to have a few things in place to measure the success of the campaign.

These are things such as a (functioning) influencer-specific discount code, campaign-specific landing page and attribution model in your analytics provider.

6. Let the influencer be creative

Don’t be too strict with how the influencer can post about your product. Even though you have some requirements for the brand image, the influencer’s audience is used to expect a certain style and tone.

If the paid post with your product differs too much from this style, the audience might not respond as well as it could.

7. Measure and analyse

You get what you measure, so you need to put a lot of effort into this phase.

Brand awareness is measured with reach, brand trust with likes and comments. Interest is measured by clicks to the website, and sales are of course measured with conversions

8. Use the influencers’ content after the campaign

The content from the influencers is creative and engaging. So it would be a shame if it would be used only once.

You can use the content from the campaigns as testimonials on your website or as retargeting ads. In that way you can generate even more results from the initial influencer marketing campaign.

Receive the checklist to your email

Provide us with your email and get the checklist sent to you via email!